Glaube

glaubst du das?
Georg Müller, der große Glaubensmann über verkehrtes und richtiges Bitten Verkehrtes bitten: bitten aus egoistischen Motiven Richtiges bitten hat drei Motive: 1. sich nach Gottes Ehre sehnen 2. unsere Unwürdigkeit bekennen und uns auf die Verdienste des Herrn Jesus berufen 3. Glauben, daß wir die Dinge empfangen, um die wir bitten Und was können wir tun, damit unser Glaube gestärkt wird? 1. Lese die Bibel sorgfältig und aufmerksam Dann wirst du Gott immer besser kennen lernen, wie...

wie sie ihrem Peiniger aus dem KZ Ravensbrück begegnete
ohne Vorerkrankung namens Sünde..

die Leute wollen wieder etwas über die Bibel wissen

Haltet es für reine Freude, meine Geschwister, wenn ihr in verschiedene Weise auf die Probe gestellt werdet. Ihr wisst ja, dass ihr durch solche Bewährungsproben für euren Glauben Standhaftigkeit erlangt. Die Standhaftigkeit wiederum soll zu einem vollkommenen Werk führen: Ihr sollt in jeder Hinsicht zur Reife kommen, zu einer Vollkommenheit, der nichts mehr hinzuzufügen ist. Wenn jemand von euch die Einsicht fehlt, um richtige Entscheidungen treffen zu können, dann soll er Gott um diese...
Schon im Alten Testament finden sich sehr strenge Quarantänebestimmungen für Menschen mit ansteckenden Krankheiten (3. Mose, 13ff). Wenn wir also der Aufforderung unserer Regierung und der Gesundheitsbehörden folgen, Sozialkontakte möglichst zu minimieren, dann ist das kein Ausdruck des Unglaubens (als ob Gott uns nicht beschützen könnte), sondern ein Gebot der Weisheit und insbesondere der Nächstenliebe. Je flacher nämlich die Infektionskurve verläuft, desto weniger vulnerable...

Gott will dass wir Ihn preisen, wie unsere Umstände auch sein mögen. Das erinnert mich an einen berühmten Dirigenten. Bei einer Orchesterprobe mit Hunderten von Musikern, Instrumenten und einem gewaltig großen Chor, der von einer Orgel begleitet wurden, bei der alle Register gezogen waren, spielte ein Mann Pikkolo. Er saß auf einem Plätzchen ganz hinten und dachte bei sich selbst: „Auf mich kommt es eigentlich gar nicht an“, und hörte auf zu spielen. Plötzlich klopfte der Dirigent...

Mehr anzeigen

home


diese Internetseite ist geschrieben, damit ihr glaubt, daß Jesus der Christus ist, der Sohn Gottes, und damit ihr durch den Glauben Leben habt in seinem Namen....(in Anlehnung an den Vers aus dem Johannesevangelium 20; 31)

 

sie ist in erster Linie für meine Freunde, Arbeitskollegen und Bekannten gemacht, die mich aus den Beschreibungen ganz bestimmt erkennen werden. Ich habe mit vielen noch nicht über mein neues Leben reden können. So Manchen habe ich einfach noch nicht so erwischt, daß es gepasst hätte, andere gehen mir aus dem Weg. Vielleicht ist auch einer dabei, der gerne was wissen wollte, aber sich nicht fragen traut? Dann bist Du hier richtig!

 

Wir Christen können uns nicht erlauben zu schweigen über den, der uns gerettet hat - und das ist Jesus. Einmal läuft für jeden die Zeit ab, danach gibt's keine Möglichkeit mehr sich für das Leben zu entscheiden. Deshalb schreibe ich das alles.


Johannes  5,24


Joh 5,24 Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Wer mein Wort hört und dem glaubt, der mich gesandt hat, der hat ewiges Leben und kommt nicht ins Gericht, sondern er ist vom Tod zum Leben hindurchgedrungen.