Unglaublich, nach all dem, was in Deutschland vor 80 Jahren geschah! Es wird zu einer Entwicklung führen, die betagte Menschen unterschwellig nötigt, sich das Leben zu nehmen um anderen nicht mehr zur Last zu fallen. Wird diesmal der “Gnadentod” im Namen der Freiheit von einem Höchstgericht erlaubt? Die Durchführung erfolgt scheinbar jetzt mit allzu willigen Helfershelfern in Medien und Ärzteschaft? Sieht niemand, dass das derselbe Geist in anderem Gewand ist, der Menschenmörder von...
Digitale Medien und JugendsexGerrit AlbertsHeft, 32 Seiten Artikel-Nr.: 256195 ISBN / EAN: 978-3-86699-195-8 2014 verfügten etwa 90 % aller 12- bis 13-jährigen Kinder über ein internetfähiges Handy. Dadurch ist für diese jungen Menschen ein massives Angebot an sexuell freizügigem Bild- und Filmmaterial nur einen Mausklick weit entfernt. Im Alter von 17 Jahren gibt es nur noch eine verschwindend kleine Minderheit von Jugendlichen, die keine pornografischen Darstellungen angeschaut...

Tristan Harris gilt als „Gewissen des Silicon Valley“. Der frühere Google-Entwickler warnt vor den psychischen Folgen der Social-Media-Nutzung. Wie leicht sich Menschen ablenken und täuschen lassen, lernte Tristan Harris schon als Kind. Damals machte er gerne Zaubertricks. „Ich habe dabei gelernt, dass die auf jeden menschlichen Verstand wirken“, sagt Harris. Genauso funktioniert die Magie der Technologiekonzerne. Deren Psychotricks und Designkniffe kennt er gut. Als Gründer des...

Jesus widersteht dem Teufel auch in der zweiten Versuchung. Jetzt fährt der Teufel alles auf, was er noch zu bieten hat. Er bietet Jesus in der dritten Versuchung die Weltherrschaft an, wenn dieser ihn anbeten würde. Wie er diese meisterte, beschreibt Konrad Blaser im Buch «Einfach Jesus». In einer weiteren Vision – der dritten Versuchung in der Wüste – führt der Teufel Jesus auf einen hohen Berg und zeigt ihm alle Reiche der Welt. All das könnte ihm gehören. Einzige Bedingung:...

Charles Darwin oder Mose, der Verfasser des biblischen Schöpfungsberichts - wer von beiden hat recht? Diese Frage ist von großer Bedeutung für unser Selbstverständnis. Ein Schwachpunkt der Evolutionstheorie, dessen sich Darwin bewusst war, ist die Entstehung von Organen mit »extremer Perfektion und Verflechtung«. Als Beispiel nennt er das Auge und gesteht ein, dass die Annahme, es sei durch natürliche Auslese entstanden, in höchstem Maße absurd erscheine. Er sieht die Lösung darin,...
Februar 2015 wurden 21 koptische Christen in Libyen enthauptet Die 21 ägyptischen Märtyrer starben nicht umsonst: “Das Blut der Märtyrer ist der Same der Christen.”. Nach der grausamen Hinrichtung von 21 ägyptischen Christen durch den ISIS-Ableger in Libyen, erkannte Ramez Atallah – der Direktor der Bibelgesellschaft in Ägypten – die Gunst der Stunde. „Wir brauchen ein biblisches Pamphlet, das wir schnellstmöglich an die Nation verteilen können.“ Eine Woche später hatten...

Der arabische Sender „Al-Dschasira“ ist nicht gerade bekannt für israelfreundliche Kommentare. Doch ein Moderator lobt nicht nur den Zionismus – er lässt die Nutzer auf Twitter darüber abstimmen. DOHA (inn) – Ein Moderator des in Katar angesiedelten Senders „Al-Dschasira“ hat den Zionismus als „erfolgreichstes Projekt des 20. und 21. Jahrhunderts“ gelobt. Für seine Äußerung auf Twitter bekam er Kritik aus der arabischen Welt – und Lob aus Israel. Faisal al-Kassem...
Heute ist Darwin-Tag, ein internationaler Gedenktag zu Ehren Charles Darwins. Oft wird die Evolutionstheorie als wissenschaftlich bewiesen dargestellt. Darwin selbst war sich da längst nicht so sicher - zu Recht, wie ich finde. Er schrieb in seinem Buch »Ursprung der Arten«: »Wenn die Arten durch unmerkliche Übergänge aus anderen Arten entstanden sind, warum finden wir dann nicht überall Übergangsformen? Warum besteht nicht in der Natur ein wirres Durcheinander von Formen, anstatt dass...

Mehr anzeigen

home


diese Internetseite ist geschrieben, damit ihr glaubt, daß Jesus der Christus ist, der Sohn Gottes, und damit ihr durch den Glauben Leben habt in seinem Namen....(in Anlehnung an den Vers aus dem Johannesevangelium 20; 31)

 

sie ist in erster Linie für meine Freunde, Arbeitskollegen und Bekannten gemacht, die mich aus den Beschreibungen ganz bestimmt erkennen werden. Ich habe mit vielen noch nicht über mein neues Leben reden können. So Manchen habe ich einfach noch nicht so erwischt, daß es gepasst hätte, andere gehen mir aus dem Weg. Vielleicht ist auch einer dabei, der gerne was wissen wollte, aber sich nicht fragen traut? Dann bist Du hier richtig!

 

Wir Christen können uns nicht erlauben zu schweigen über den, der uns gerettet hat - und das ist Jesus. Einmal läuft für jeden die Zeit ab, danach gibt's keine Möglichkeit mehr sich für das Leben zu entscheiden. Deshalb schreibe ich das alles.


Johannes  5,24


Joh 5,24 Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Wer mein Wort hört und dem glaubt, der mich gesandt hat, der hat ewiges Leben und kommt nicht ins Gericht, sondern er ist vom Tod zum Leben hindurchgedrungen.